Logo
Dizzy-DancersEventsGalleryLinks


About
Team
Dances




Wer sind wir?
Wir sind kein Verein, sondern eine lose Gruppierung von mehrheitlich tanzbegeisterten Frauen jeglicher Altersstufe und einigen Männern aus der Nordwestschweiz, die beim gemütlichen und lockeren Zusammensein das Hobby "Line Dance" pflegen. Spass und soziale Kontakte stehen im Vordergrund, natürlich nimmt aber das Tanzen einen wichtigen Stellenwert ein und hier nicht zu vergessen, immer wieder neue Tänze zu lernen. Dazu bieten wir an verschiedenen Wochentagen und Orten Kurse an. Solche Kurse gibt es aber nicht nur intern, praktisch einmal monatlich veranstalten wir im Kentucky-Saloon in Pratteln line-dance-lessons for everybody. Und will jemand für einen besondern Anlass eine Tanz-Show buchen, stehen wir sogar dafür zur Verfügung.

Was ist Line Dance?

Line Dance ist eine Tanzform, in der die Tänzerinnen und Tänzer alleine in Reihen vor- und nebeneinander gemeinsam tanzen. Der Vorteil ist: es braucht eigentlich keinen Tanzpartner, nur ein paar Gleichgesinnte. Die Tänze sind meist zu Country-Musikstücken passend choreografiert, aber nicht ausschliesslich, heute wird auch nach funky-music, Rock- und Popmusik getanzt.  Die Schrittfolgen wiederholen sich je nach Schwierigkeitsgrad meist nach 16, 32, 48, 64 oder 72 Schritten. Je nach Anzahl und Abfolge der im Tanz enthaltenen Drehungen können die Tänzer nach Ende der Schrittfolge in eine andere Richtung blicken. Man spricht daher von 1-Wall-, 2-Wall- oder von 4-Wall-Tänzen. Die Tänze werden von Frauen und Männern gemischt in der Gruppe getanzt.
Der Line Dance stammt ursprünglich aus Irland, wurde durch die Auswanderer nach Amerika dorthin exportiert, an die dort mannigfaltige, durch verschiedene Imigranten beeinflusste Musik angepasst und gelangte eines Tages wieder nach Europa. Vorallem in Deutschland, Holland, England aber auch der Schweiz gibt es eine 
vielfältige Szene. Somit können Leute, welche sich gar nicht kennen oder nicht mal die gleiche Sprache sprechen, auf allen möglichen Anlässen die gleichen Tänze tanzen. Wie bei Standard-Tänzen und anderen gibt es auch beim Line Dance internationale und nationale Meisterschaften.
Jeder Tanz ist unter einem eindeutigen Namen bekannt, um ihn identifizieren zu können, zB "Bread and Butter", "Electric Slide" oder "Groundy Galopp". Dank des Internets können diese Tänze heute schnell und weltweit publiziert werden. Es sollen schon über 20'000 Tänze existieren. Während Anfänger mit einem Repertoire von fast 20 Tänzen zu fast jeder Musik einigermassen passende Schrittfolgen finden, beherrschen Fortgeschrittene oft mehrere hundert Tänze.

(Quelle: Wikipedia)

>>> Hier ein interessanter Artikel aus dem Magazin Country-Style 01/2016, wie "Veteranen" (nicht nur!) die aktuelle Szene wahr nehmen.
>>> Hier ein interessanter Artikel aus der Basler Zeitung zum Thema Cowboy boots.